Freitags von Mai bis Oktober

Moorerlebnisführung

Wie viel Wasser speichern Moorpflanzen?

"O schaurig ist's übers Moor zu gehn" – Das Moor ist weitaus mehr als ein mystischer Ort, um den sich zahlreiche Geschichten ranken: Ein intaktes Moor hat eine große Bedeutung für den Klimaschutz, es bindet Kohlenstoff und ist ein Wasserspeicher.

Zudem bietet es Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Diese sind oft wahre Spezialisten, wie der Sonnentau – eine fleischfressende Pflanze.

Auf der geführten Exkursion mit einer Naturpark-Mitarbeiterin ins Tote Moor erfährt man Interessantes zum Torfabbau, zur Rekultivierung der Moore und zur einzigartigen Flora und Fauna dieser faszinierenden Landschaft.

Weitere Infos und Anmeldung

Naturpark-Jahresprogramm

Erlebniswanderung ins Tote Moor

26.05.2023 bis 27.10.2023

Haltestelle und Parkplatz "Alte Moorhütte"

Jeden Freitag finden vom 26. Mai bis zum 27. Oktober 2023 die Moorerlebniswanderungen in das Tote Moor statt. In diesem besonderen Lebensraum im Naturpark...

lesen

Moorschutz in eigenen Beeten und Blumentöpfen

Auf torffreie Blumenerde achten und die Moore schützen

Auf YouTube Video "Gärtnern ohne Torf – schütze das Klima" aufrufen: Moorschutz ist Klimaschutz – intakte Moore binden CO2. Wird Torf abgebaut und genutzt...

lesen

 

Naturpark-Jahresprogramm

Erlebniswanderung ins Tote Moor

26.05.2023 bis 27.10.2023

Haltestelle und Parkplatz "Alte Moorhütte"

Jeden Freitag finden vom 26. Mai bis zum 27. Oktober 2023 die Moorerlebniswanderungen in das Tote Moor statt. In diesem besonderen Lebensraum im Naturpark...

lesen