Das offizielle Portal des Naturparks Steinhuder Meer

Extras
Radfahrende in grüner Landschaft, parallel zu einem Gewässer. © Christine Kölling

Der Radwanderweg einmal ums Steinhuder Meer hat eine Länge von 32 Kilometern

Ausflugsziele

Steinhuder Meer Rundweg

Einmal Niedersachsens größten Binnensee umrunden: Der 32 Kilometer lange Radwanderweg hat "mehr als Meer" zu bieten, führt er doch auch durch Wälder, Wiesen und Moore. Entlang des Weges laden Aussichtplattformen, Türme, Stege und Beobachtungshütten dazu ein, die Natur zu erkunden oder auch einfach die Ruhe zu genießen.

Die historischen Ortschaften wie das Fischerdorf Steinhude, den Erholungsort Mardorf, den ehemaligen Fürstensitz Hagenburg und Winzlar – hier hat die Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer e.V. ihren Sitz – sollte man nicht links liegen lassen. 

  • Länge: 32 km
  • Strecke: Steinhude – Hagenburg – Winzlar – Mardorf – Strand – Steinhude
  • Beschaffenheit: kleine bis mittlere Straßen, asphaltierte Wirtschaftswege, Feld-/ Waldwege, Dämme und Bohlenwege
  • Höhenunterschied: maximal 15 m
  • Beschilderung: in beide Richtungen

Stationen

  • Scheunenviertel
  • Uferpromenade
  • Schloss Hagenburg
  • Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer e.V.
  • Meerbrucherlebnisweg
  • Aloys-Bunge-Platz
  • Naturparkhaus
  • Badestrand Weiße Düne
  • Moorhüttensteg
  • Moorerlebnispfad

Symbol für den Rundweg

Das Symbol für den Steinhuder Meer Rundweg weist bei der Tour den Weg. An den Einstiegspunkten der Wegschleifen, am S-Bahnhof Poggenhagen und an den Einstiegsparkplätzen helfen Infotafeln und Wegweiser zum Steinhuder Mee Rundweg bei der Orientierung.

  

Karte mit Strecke, Wegpunkten und herunterladbarem GPX-Track:

Faltblatt herunterladen

Geheimtipp

Mit etwas Glück lassen sich See- und Fischadler beobachten.