Das offizielle Portal des Naturparks Steinhuder Meer

Extras
Zwei Beachflags mit dem Logo des Naturparks Steinhuder stehen auf einer Treppe zu einem Eingang von Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge. © Ulrich Pucknat

Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge

2020

10. Steinhuder Meer Konferenz

"Zukunft Naturpark: Chancen durch Digitalisierung". Unter dieser thematischen Ausrichtung fand die 10. Steinhuder Meer Konferenz am Freitag, 23. Oktober, im Schloss Landestrost und per Livestream statt.

Abgesagte Events, geschlossene Infozentren und Geschäfte: Die Corona-Krise hatte auch für Tourismus, Geschäfte und Bildungseinrichtungen rund ums Steinhuder Meer drastische Auswirkungen. Mittlerweile haben sich viele Institutionen auf den Pandemie-Betrieb eingestellt und passende Veranstaltungs- und Austauschformate entwickelt.

Steinhuder Meer Konferenz ging in diesem Jahr neue Wege

Um allen Interessierten eine sichere Teilnahme zu ermöglichen, fand die Veranstaltung am 23. Oktober, 9 bis 15 Uhr, nicht nur in Neustadt, sondern parallel auch im interaktiven Live-Stream statt. Die rund 60 Präsenz-Plätze im Schloss Landestrost waren alle vergeben. Der Stream ist auch im Nachgang ohne Anmeldung abrufbar:

Pfad in die Adresszeile des Browsers einfügen und YouTube aufrufen. Wer den QR-Code scannt, kommt ohne Tippen zum Video.

https://youtu.be/P1RIntIOQ5g

QR-Code / Grafik aus weißen und schwarzen Quadraten. © Region Hannover

QR-Code zum Livestream auf YouTube der 10. Steinhuder Meer Konferenz am 23. Oktober 2020


Format der Konferenz passt zum Thema

Unter der Überschrift "Zukunft Naturpark: Chancen durch Digitalisierung" lud der Naturpark Steinhuder Meer zum Austausch über eine mehr denn je aktuelle Entwicklung.

"Die Digitalisierung in Deutschland hat in diesem Jahr einen echten Sprung nach vorne gemacht. Was über Jahre nur schleppend voran kam, ging plötzlich ganz schnell. Wir wollen deshalb darüber sprechen, wo uns die Technik zukünftig näher zusammenbringen kann", sagte Naturpark-Geschäftsführerin Doreen Juffa im Vorfeld der Konferenz.

Welche Formate funktionieren auch im virtuellen Raum? Wie macht man Menschen im Netz Lust auf einen Besuch am Steinhuder Meer? Und wo muss Naturerleben auch zukünftig live stattfinden? Die Möglichkeiten wie auch die Grenzen der Digitalisierung im Naturpark standen im Fokus der Veranstaltung.


Das war das Programm am 23. Oktober im Detail

09.00 Uhr Ankommen/Einschalten
09.30 Uhr  Begrüßung und Eröffnung der Konferenz
09.40 Uhr 

10 Jahre Steinhuder Meer Konferenz: ein Rückblick

  • Sonja Papenfuß, Leiterin Fachbereich Umwelt der Region Hannover
10.00 Uhr 

Digitalisierung: Trends und Chancen

  • Tim Mittelstaedt, Digitalisierungskoordinator der Region Hannover
10.45 Uhr 

Digitalisierung im Naturpark Teutoburger Wald

  • Carolin Bockhoff, Naturpark Teutoburger Wald
11.30 Uhr  Kaffee-Pause
12.00 Uhr  Workshop auf der Bühne und im Netz
13.00 Uhr  Mittagspause
14.00 Uhr  Vorstellen der Workshop-Ergebnisse
14.15 Uhr 

Schwerpunkte der Naturparkarbeit 2020/2021 und Entwicklung Insel Wilhelmstein

  • Doreen Juffa, Geschäftsführerin Naturpark Steinhuder Meer
15.00 Uhr  Ausklang / Ende der Übertragung
  Änderungen vorbehalten

Die Fachkonferenz wurde von der Region Hannover veranstaltet, die zusammen mit den Partnerlandkreisen Nienburg/Weser und Schaumburg Trägerin des Naturparks Steinhuder Meer ist.

(Aktualisiert am 23. Oktober 2020)