Das offizielle Portal des Naturparks Steinhuder Meer

Extras
Verfärbte Blätter und totes Holz liegen auf dem Boden. © Behrens, Region Hannover

Im Winter können sich heimische Laubbäume schlecht mit Wasser versorgen. Auch, um weniger Wasser zu verdunsten, werfen sie im Herbst ihre Blätter ab.

Durch das Jahr im Naturpark

Herbstliches Farbenspiel

Tipp: Jetzt durch den Grinderwald wandern oder entspannt um das Steinhuder Meer radeln und die schöne Natur beobachten. Denn durch das Grau der kürzer werdenden Tage leuchten die bunten Farben des Herbstes.

Die Tage werden kürzer und es wird deutlich kühler. Flora und Fauna bereiten sich auf eine lange Zeit mit vielen Entbehrungen vor. Es ist Herbst und besonders in unserer heimischen Natur ist diese Veränderung gut zu sehen und zu erleben.

Bevor im Winter die Natur kahl und grau erscheint, schenkt sie uns die leuchtenden Farben des Herbstes. Zeit für eine Wanderung durch den Grinderwald oder eine entspannte Radtour rund um das Steinhuder Meer.

Doch wie kommt es eigentlich zu dieser wunderschönen Laubfärbung und warum?

Die meisten Blätter brauchen einen Kältereiz, um ihre Farbe zu verändern. Die im Herbst kühleren und dazu längeren Nächte sind ein Signal an die Bäume, ihre wertvollen Nährstoffe einzulagern. So ein Stoff ist Chlorophyll, das für die Photosynthese gebraucht wird und die Blätter grün färbt. Die Pflanzen entziehen es im Herbst den Blättern und leiten es in die Wurzeln – sonst würde es beim Blattfall ja verloren gehen. Ist dieser grüne Farbstoff weg, zeigen sich andere Farbstoffe im Blatt, die sonst überdeckt sind – etwa Anthocyane für rotes Laub, Karotinoide für gelbes.

Noch Fragen?

Weitere Infos gibt es im Naturpark-Infozentrum Steinhude während der Öffnungszeiten.