Kalendertürchen 11 | Adventskalender Steinhuder Meer

Wanderung ins Wochenende

Zum Start ins Wochenende gibt’s einen Wandertipp. Los geht’s ein wenig "off the beaten track" in Hagenburg. Ziel ist der Aussichtpunkt direkt am Steinhuder Meer, mit einem wundervollen Blick auf den Wilhelmstein.

Ab Bahnhof Wunstorf fahren die Buslinien 715 oder 835 bis zur Haltestelle "Hagenburg Siedlung"; mit PKW steuern Sie den Parkplatz auf der linken Seite in der Straße Kanalsdamm in 31558 Hagenburg an, bevor die Weiterfahrt verboten ist.

Diese Straße geht es zu Fuß entlang, bei der nächsten Gelegenheit biegen Sie rechts in Richtung Schloss Hagenburg in die "Fürst Wolrad Pyramiden Eichen Allee" ab. Diese Allee ist auch bekannt als "Rhododendronallee". Wenn die großen Büsche links und rechts des Weges im Mai blühen, ist es hier besonders schön. Und noch ein Geheimtipp: in diesem Wäldchen lässt sich im Frühjahr leckerer Bärlauch finden!

An der "Eckbank" biegen Sie links ab – geradeaus zum Schloss ist eine Sackgasse. Auf diesem Weg gelangen Sie, wenn Sie sich immer rechts halten, zum Hagenburger Kanal und kommen an der Brücke über denselben auf den offiziellen Rundweg rund ums Steinhuder Meer.

Die Brücke überqueren Sie (nicht vergessen, den Ausblick über den Kanal und hinüber zum Schloss zu genießen), biegen am Ende links ab und folgen dem Rundweg.

Wer möchte, kann an dieser Kreuzung in die andere Richtung einen Abstecher zum Moorgarten Hagenburg wagen oder es sich in den Sommermonaten auf der Terrasse des dortigen Cafés gut gehen lassen.

Zurück zum Rundweg Richtung Meer:

Direkt am Kanal stehen seit diesem Jahr zwei gemütliche Liegebänke, auf denen sich vielleicht die erste Rast anbietet.

Im weiteren Verlauf folgen Sie der Rundweg-Ausschilderung und gelangen direkt ans "Meer" mit zahlreichen Bänken und Rastmöglichkeiten. Geradeaus ist die Inselfestung Wilhelmstein zu sehen und wenn links in einiger Entfernung ein Holzturm zu sehen ist, ist das der Aussichtsturm in Winzlar.

Wer jetzt genug hat, geht den gleichen Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Alternativ können Sie noch eine weitläufigere Runde drehen: Am See entlang fast bis nach Steinhude. Ungefähr dort, wo Fuß- und Radweg zusammentreffen, führt rechts ein Weg durch die Bäume. Den wählen Sie, kommen aufs freie Feld und gehen an der nächsten T-Kreuzung rechts. Hier geht es immer geradeaus durch den Naturpark in absoluter Ruhe und Idylle. Nach insgesamt 3,5 Kilometern gelangen Sie wieder auf den bereits vom Hinweg bekannten Weg Richtung Hagenburg.

Die kurze Wanderung ist gut 4 Kilometer lang, die lange Version etwa 7,5 Kilometer.

"Regions-Retriever Paula" nach einer Wanderung