Kalendertürchen 2 | Adventskalender Steinhuder Meer

Mykorrhiza

Heute machen wir einen Ausflug in die Welt der Pilze: Der grüne Knollenblätterpilz ist hochgiftig und wird von Sammlern gelegentlich mit Champignons verwechselt. Daher ist er Ursache für die meisten Todesfälle durch Pilzvergiftung in Deutschland. Sein Mykorrhiza-Partner ist die Eiche.

Grüner Knollenblätterpilz

Mykorrhiza? Was ist das?

Sommersteinpilz

Unter mykorrhizierenden Pilzen versteht man solche, die Symbiosen (Partnerschaften) mit Pflanzen eingehen. Ein weiteres Beispiel ist der Sommersteinpilz. Er kommt durch sein feines, unterirdisches Geflecht an Nährstoffe, die seine Partner – meist Eichen und Buchen – nicht erreichen. Der Pilz leitet sie an den Baum weiter, der wiederum seine Überproduktion an Zucker mit dem Pilz teilt. So profitieren beide Lebewesen von den Talenten des jeweils anderen.

Wer mehr über die geheimnisvolle Welt der Pilze erfahren will, kann nächsten Herbst mit dem Naturparkranger auf Entdeckungstour gehen – am besten jetzt schon im Kalender anstreichen!

Jahresprogramm

Pilzerleben mit dem Naturparkranger

24.09.2021

Historische Kuranlagen

Milan Mato Glatt ist Naturparkranger – und Pilzcoach. Vom 24. September bis 22. Oktober nimmt er freitags die ganze Familie mit in den Lebensraum dieser b...

lesen